Anordnung: Surround-Systeme im Heimkino

Anordnung von Surround-Systemen im Heimkino

Auswahl der Lautsprecher
Auswahl des AV-Receivers
Anordnung der Anlage im Raum
Aufstellung der Lautsprecher
Optimierung der Raumakustik

Grundlegendes:
Die mehr oder weniger freie Anordnung ist einer der größten Vorteile eines speziellen Raumes für das Heimkino. So kann die Wahl der Anordnung rein nach bildtechnischen und akustischen Gegebenheiten erfolgen. Im Allgemeinen sollte der Raum nicht zu schlauchförmig sein, sonst wird entweder der Abstand vom Projektor zur Leinwand oder der seitliche Abstand der Lautsprecher zur Wand zu klein. Üblicherweise werden bessere Ergebnisse erzielt, wenn die Leinwand und damit die Frontlautsprecher an die längere Wand gestellt werden. Dann kann eine breitere Leinwand realisiert werden und die Lautsprecher haben entsprechend Platz zu den Seitenwänden. Bei Nutzung einer schalldurchlässigen Leinwand (hier bitte auf Markenhersteller vertrauen!), kann auch die schmale Wand als Front verwendet werden. Vorteil bei dieser Anordnung ist die Möglichkeit, mehrere Sitzreihen hintereinander zu integrieren. Dabei sollten es eigentlich nicht mehr als zwei Reihen werden, ansonsten wird es schwierig, für alle Hörer eine passable Akustik zu erzielen.

Akustische Symmetrie:
Für eine optimale Raumakustik ist es unheimlich wichtig, dass die Anlage akustisch symmetrisch aufgebaut ist. Das bedeutet, dass die jeweiligen Gegenspieler (linker Frontlautsprecher vs. rechter Frontlautsprecher, etc.) dieselben oder zumindest ähnliche akustische Bedingungen vorfinden. Es sollte sich also z.B. keine Fensterfront auf der linken Seite befinden, während rechts der Raum offen ist. Die Hörplätze sollten sich mittig angeordnet befinden. Diese Regeln gelten natürlich auch für die Rear-Lautsprecher. Bei zwei Sitzreihen, muss ein Kompromiss eingegangen werden. Die Rears sollten dabei in etwa auf die Position knapp hinter der ersten Reihe ausgerichtet werden.
Fensterfronten oder andere raumliche Besonderheiten wie Erker sollten sich in der Front oder hinter dem Hörplatz befinden (Fenster in der Front und mit lichtdichtem Rolladen).

Abstände und Winkel der Lautsprecher zum Hörplatz:
Idealerweise befinden sich alle Lautsprecher exakt auf einem Kreis um den mittleren Hörplatz. Bei zwei Sitzreihen muss der Mittelpunkt des Kreises entsprechend etwas nach hinten verschoben werden. Die genauen Winkel der Lautsprecher zum Hörplatz können im folgenden Schema nachgesehen werden.

Die optimale Anordung eines 5.1 Surround-Systems im Raum.

Aufstellung eines 5.1 Surround – Systems

Insbesondere die Winkel zu den Rears sind sehr wichtig. Wenn die Rears zu weit hinter dem Hörer stehen, ergibt sich ein diffuses und unangenehmes Klangbild aber nicht der Effekt, dass der Klang „von Hinten“ kommt. Platziert man die Rears dagegen zu sehr seitlich, so kommen auch die Effekte von der Seite statt von hinten. Bei den Rears muss also besondere Rücksicht im Falle einer zweiten Sitzreihe genommen werden. Abstände von weniger als 1,2m zwischen Rear-Lautsprecher und Hörplatz sind generell zu vermeiden, da die Lautsprecher sonst zu dominant und ortbar werden.

Weiter gehts mit der Aufstellung der Lautsprecher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s