Anordnung: Stereo-Boxen im Musikzimmer

Anordnung von Stereo-Lautsprechern im Musikzimmer

Auswahl der Lautsprecher
Auswahl des Verstärkers
Anordnung der Anlage im Raum
Aufstellung der Lautsprecher
Optimierung der Raumakustik

Grundlegendes:
In Musikzimmern zählt natürlich primär der Klang und die Akustik. Dennoch sollte auch die Optik weiterhin stimmen, das Auge hört schließlich mit. Die hier gegebenen Grundregeln sollten allerdings beide Aspekte sehr gut beachten.

Akustische Symmetrie:
Unter akustischer Symmetrie wird eine gleichmäßige Aufstellung der Lautsprecher bzw. des Hörplatzes im Raum verstanden. Das bedeutet, dass sowohl linker, als auch rechter Lautsprecher jeweils in etwa dieselben Abstände zu den Wänden haben sollten. Außerdem sollten sich ähnliche Materialien in der Umgebung der Lautsprecher befinden. Damit wird gewährleistet, dass die Lautsprecher beide dasselbe Klangbild erzeugen können. Gefährlich für die Symmetrie sind z.B. Fenster, offene Räume oder Erker. Solche baulichen Besonderheiten sollten nach Möglichkeit hinter den Lautsprechern oder hinter dem Hörplatz positioniert werden. Fenster sollten jedoch nicht im Rücken des Hörplatzes sein, da dort die Reflexionen zu stark sind. Der Hörplatz sollte zusätzlich mittig vor den Lautsprechern plaziert werden.


Stereo-Dreieck:

Viele Menschen glauben, die korrekte Einhaltung der optimalen Winkel des Stereo-Dreiecks sei der wichtigste Faktor für guten Stereo-Sound. Dabei ist der exakte Winkel eigentlich gar nicht so wichtig. Wichtiger ist beispielsweise, dass sich die Hörposition wie oben beschrieben mittig zwischen den Lautsprechern befindet, die Lautsprecher mit dem Hörplatz also ein gleichschenkliges Dreieck bilden (nicht zu verwechseln mit dem gleichseitigen Dreieck). In der Praxis haben sich sogar stumpfere Stereo-Dreiecke bewährt. Dabei ist der Abstand des Hörplatzes von der gedachten Verbindungslinie zwischen den Lautsprechern kleiner, als der Abstand der Lautsprecher voneinander. Damit ergibt sich eine breitere Bühne bei gleichzeitig höherem Direktschallanteil. Natürlich sollte das nicht übertrieben werden, ansonsten reißt die Stereobühne auseinander.

Weiter gehts mit der Aufstellung der Lautsprecher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s